Die MBA-Thesis ist schon ein Brocken …

November 15, 2010 at 6:42 pm

So, nachdem ich gerade mal wieder die aktuelle Version der MBA-Thesis auf verschiedenen Datenträgern abgespeichert habe, wird es auch einmal wieder Zeit für die Aktualisierung des Blogs. Das Ende des MBA-Studiums ist gekommen und dort steht nun leider die Thesis von 8.000 bis 12.000 Wörtern an. Schon beim Bachelorstudium fand ich die Thesis den schwierigsten Teil des gesamten Studiums. Vor allem zu Beginn fühlt sich das Ganze wie ein großer unüberwindbarer Berg an und man fühlt die Schreibblockade schon kommen 🙂 Bevor man überhaupt mit dem Schreiben loslegen darf, beginnt jedoch die Suche nach einem Erst- und Zweitbetreuer. Das war bei mir relativ schnell erledigt und ich hoffe ich habe eine gute Wahl getroffen 🙂 Dann ging es an die Projektskizze, die man den Erstbetreuer schickt, damit er das Thema besser beurteilen kann. Mein Betreuer war zum Glück gleich mit der ersten Version der Projektskizze einverstanden. Schließlich legt man den endgültigen Titel fest, der bei mir folgendermaßen lautet: Umsetzung von Leadmanagement bei xxx.

Sobald der Antrag für die Thesis bei der Euro-FH eingegangen und genehmigt ist, hat man drei Monate Zeit zum Schreiben. Zu Beginn erscheint einem dieser Zeitraum sehr lang und so war es auch dieses Mal wieder. Den ersten Monat habe ich leider kaum für die Thesis genutzt. Die Vorlage (ich habe hierfür die alte Bachelor-Thesis hervorgekramt) stand zwar schon, aber mit dem Schreiben wollte ich nicht so recht loslegen. Erst Ende Oktober ging es dann so langsam los und mein erstes Ziel lautete zunächst nur die Mindestwörterzahl von 8.000 Wörtern zu erreichen. Die hatte ich dann vor fünf Tagen schließlich erreicht und das gab mir erst einmal ein sicheres Gefühl.

Ein wichtiger Punkt bei der Thesis ist natürlich die Literaturbeschaffung. Wenn man nicht Hunderte von Euros für Bücher bei Amazon ausgeben möchte, sollte man rechtzeitig damit beginnen sich das Angebot in örtlichen Bibliotheken anzuschauen. Hier in Berlin ist die Bibliothek der Humboldt-Uni ein toller Tipp und dazu noch völlig kostenlos. Auch in den normalen Stadtteilbibliotheken habe ich passende Literatur gefunden. Bei Amazon habe ich mir schließlich drei Titel für insgesamt ca. 90 Euro geleistet. Sehr gut sind auch kostenlose Literaturdatenbanken, wo einem die Euro-FH auch den Zugriff anbietet. Und noch ein Tipp: www.paperc.de. Auf dieser Website kann man kostenlos Fachbücher lesen und lediglich für den Download bzw. Ausdruck fallen dann 10 Cent pro Seite an.

Derzeit umfasst meine Thesis 66 Seiten und ich plane am Wochenende meinem Betreuer die ersten Seiten zur Vorabkorrektur einzusenden. Die Thesis plane ich dann in der zweiten Dezemberwoche fertig zu haben und an die Euro-FH zu schicken. Damit hätte ich dann entspannte Weihnachten. Der offzielle Abgabetermin wäre erst am 30. Dezember …

Advertisements

Entry filed under: Euro-FH Allgemein, MBA, Thesis.

Euro-FH-Stammtisch am 26. November 2010 in Berlin … Das Studium ist vorbei!?


Archive

November 2010
M D M D F S S
« Okt   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

@Twitter


%d Bloggern gefällt das: